Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

PM Nachrichten Detail

Gut gerüstet für die Wahl

ÖDP Ergolding nominiert Kandidaten für die Wahl zum Marktgemeinderat

Ergolding. Im Gasthaus zur Krax‘n fand am 30.10. die Nominierungsversammlung der Ergoldinger ÖDP für die Wahl zum Marktgemeinderat 2020 statt.

Nach der Begrüßung durch den Ortsvorsitzenden Dr. Max Huber zog Marktgemeinderat Helmut Lackermeier Bilanz der vergangenen Jahre. Er stellte fest, dass die Ergoldinger ÖDP viel erreicht hat. So werden kommunale Gebäude in Ergolding inzwischen sehr häufig aus dem klimaneutralen und zeitsparenden Baustoff Holz errichtet. Des Weiteren gibt es einen sehr engagierten Umweltmanager sowie verschiedene kommunale Förderprogramme für umweltfreundliche Energiesysteme und Baustoffe. All dies, so Lackermeier, wäre ohne die engagierten Gemeinderäte der ÖDP nicht entstanden.

Als Aufgaben für die nächsten Jahre nannte Lackermeier die Verbesserung des Lärmschutzes entlang der Autobahn A92, die rasche Umsetzung der geplanten kommunalen Sozialwohnungen sowie eine Verbesserung des ÖPNVs und der Radweginfrastruktur in Ergolding. Außerdem werde man sich für mehr Transparenz im Rathaus beispielsweise durch Veröffentlichung der Sitzungsprotokolle im Internet einsetzen. Zur Erreichung dieser Ziele ist eine starke ÖDP-Fraktion im Gemeinderat notwendig, so Lackermeier.

Der ÖDP-Kreisvorsitzende und Kreisrat Lorenz Heimeier bedankte sich in seinem Grußwort für die gute Arbeit des Ortsverbands. Ziel müsse es sein, so Heilmeier, die Anzahl der Sitze bei der nächsten Wahl zu verdoppeln. Dafür sieht sich die ÖDP Ergolding mit Ihrer Kandidatenliste gut gerüstet.

Unter der Leitung von Heilmeier fand im Anschluss die Aufstellung der 24 Kandidaten für den Marktgemeinderat statt. Es wurden folgende Personen nominiert:

Helmut Lackermeier, Dr. Max Huber, Franz Grosser, Florian Nitsch, Bernhard Pollner, Elisabeth Lackermeier, Max Reisinger, Karlheinz Schobel, Stefanie Berger, Matthias Zugschwert, Udo Ottl, Daniel Grosser, Rudolf Assmann, Hans Würfl, Elisabeth Schröger, Matthias Martel, Josef Lang, Theresia Huber, Johann Amann, Ingrid Grosser, Richard Högl, Andreas Staudacher, Ludwig Huber und Hans Hohenester.

Als Nachrücker wurden Adolf Schreglmann sowie Johann Pollner benannt. Die Nominierungen erfolgten jeweils einstimmig.

Zum Abschluss bedankte sich Dr. Max Huber bei allen Kandidaten für ihr Engagement und wünschte ihnen viel Freude sowie gutes Gelingen beim anstehenden Wahlkampf.


Die ÖDP Landshut verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen