Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Initiative Tempo 30

Ergolding. Der Bau- und Umweltausschuss hat dem ÖDP-Antrag zum Beitritt des Marktes Ergolding zur Initiative „Lebenswerte Städte und Gemeinden durch angemessene Geschwindigkeiten“ zugestimmt

Initiator des Antrags war Marktgemeinderat Bernhard Pollner. „Die Planungshoheit über die zulässigen Höchstgeschwindigkeiten gehört in die Kommunen. Dort kennt man die lokalen Gegebenheiten am besten.“, erklärte Pollner beim jüngsten Umweltstammtisch der Ergoldinger ÖDP. „Gerade in Ergolding gibt es einige Straßen, deren Sicherheit durch Tempo 30 deutlich erhöht werden kann. Im Interesse unserer Kinder sollten wir uns für diese Möglichkeit einsetzen“, ergänzte der Ortsvorsitzende Dr. Max Huber.

Ergolding ist nach dem Markt Altdorf die zweite Kommune im Landkreis, die der Initiative betritt.