Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

PM Nachrichten Detail

Zuschuss des Bezirks für Erweiterung des Tiergartens?

Bezirksrat Urban Mangold: „Löwen im Straubinger Zoo sollen bestmöglich untergebracht sein“

Der Bezirkstag von Niederbayern soll die Erweiterung des Straubinger Tiergartens unterstützen. Das Löwengehege muss größer werden, damit die Tiere mehr Freiraum und zeitgemäße Haltungsbedingungen vorfinden. Schließlich sollen auch optimale Voraussetzungen für eine künftig mögliche Erhaltungszucht der extrem vom Aussterben bedrohten Asiatischen Löwen im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms geschaffen werden. Das befürworten ÖDP-Bezirksrat Urban Mangold und Stadtrat Hans Jürgen Hahn. Mangold hofft, im Bezirkstag eine Mehrheit hierfür zu finden.

„Der Verbesserungsbedarf für die Löwen ist unbestritten. Die Tiergartenleitung und auch die Veterinärbehörden sind übereinstimmend dafür. Auch Besucher des Tiergartens sprechen sich immer wieder dafür aus. Außerdem ist die geplante Beteiligung am Erhaltungszuchtprogramm für die Asiatischen Löwen wichtig, weil diese Art so akut vom Aussterben bedroht ist, dass mit einer Bestandserholung in freier Wildbahn nicht zu rechnen ist“, so Mangold.

Deshalb sollte sich der Bezirkstag intensiv mit den bereits vorliegenden Ausbauplänen beschäftigen. Schließlich ist der Tiergarten eine überregional bedeutende und bei den Bürgerinnen und Bürgern Ostbayerns auch sehr beliebte Einrichtung. Es gibt bereits sehr konkrete Vorstellungen für die Erweiterung des Löwengeheges und auch einen Finanzierungsplan. Der Bezirk Niederbayern, der bisher schon einen laufenden jährlichen Zuschuss bezahlt, sollte nach Ansicht der ÖDP die Finanzierungslücke von rund 300.000 Euro übernehmen. Mangold will einen entsprechenden Antrag parteiübergreifend mit anderen Bezirksräten einbringen. Zusammen mit dem Straubinger ÖDP-Stadtrat Hans Jürgen Hahn machte er sich ein Bild von der Lage vor Ort. Für eine bestmögliche und zeitgemäße Haltung der Löwen im Tierpark muss der Bezirk „nun unbedingt als Förderer auftreten“. „Tierschutz muss auch dem Bezirk wichtig sein! Dafür werde ich mich einsetzen und Bündnispartner im Bezirkstag suchen“, kündigt Mangold an.

Der Straubinger Tiergarten erfreut sich einer stets wachsenden Beliebtheit. 375.000 Besucher gab es im Jahr 2019, im Jahr 2020 waren es 311.00, obwohl vier Monate wegen Corona geschlossen war. Es gibt ca. 140 Tierpaten. Schulklassen kommen in normalen Zeiten von weit her und werden von einer Zoopädagogin geführt. Die Schüler lernen Tierarten kennen und erfahren mehr über die Folgen des menschlichen Umgangs mit der Natur.

Der Tiergartenförderverein hat rund 800 Mitglieder, schildert Mangold den großen Zuspruch. Freilich kennt der ÖDP-Politiker auch die Position von Tierschutzorganisationen, die generell gegen die Haltung großer Wildtiere sind. „Trotzdem müssen die Löwen im Straubinger Zoo bestmöglich untergebracht werden“, sagt Mangold.

Bei stürmischen Wetter vor dem Straubinger Tiergarten (v. l.): ÖDP-Bezirksrat Urban Mangold und Stadtrat Hans Jürgen Hahn sind für die Erweiterung des Löwengeheges. Foto: Dengler.