Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

PM Nachrichten Detail

Sonntagsfrühstück im neuen Eigenheim

Einige kleine Gartenvögel dürften sich bereits am Sonntag morgen über eine neue Futterstelle gefreut haben, welche von den Teilnehmern des ÖDP-Online-Workshops am Tag zuvor aus natürlichen oder recycelten Materialien zusammenmontiert wurden. Als Überraschungsgast wählte sich der nominierte Bundestagsdirektkandidat Bernd Wimmer in die Konferenz ein. Er ließ es sich nicht nehmen, mitzubasteln, und lockerte die Runde mit praktischen Tipps zur Vogelfütterung auf.

Der ÖDP Ortsvorsitzende Heiko Helmbrecht freute sich, dass trotz unzählig vergleichbarer Do-it-yourself-Anleitungen im Internet ein paar Interessenten mitgemacht haben. "Natürlich löst man mit heimischen Futterstellen keine großen Naturschutzprobleme, und man unterstützt meist nur häufige Arten, welche im Garten vorkommen. Aber es macht Spaß. Und bei vielen Menschen wecken Beobachtungen an Futterstellen das Interesse an der umgebenden Natur."

Bernd Wimmer empfiehlt zum Abschluss, wählen zu gehen. Den Vogel des Jahres. Auf www.vogeldesjahres.de!

Bernd Wimmer entschied sich für eine Futterstelle aus altem Einmachglas, Kochlöffel und Geschenkband

Die meisten Teilnehmer recycelten alte Milchtüten

Diese Eule war bereits in der gestrigen Nacht am künftigen Einsatzort.

Um größere Vögel zu beherbergen, kann man auch ein altes Sandsieb auf einen hohen Pfahl anbringen.

Und nach wenigen Tagen wurde uns auch schon ein Foto zugeschickt, das zeigt, wie die neuen Futterstellen angenommen werden. Prima.


Die ÖDP Landshut verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen