PM Nachrichten Detail

Stefan Zellner übernimmt ÖDP-Ortsverband

Essenbach. Nach 18 Jahren an der Spitze des ÖDP-Ortsverbandes hat Winfried Wiesnet sein Amt an den Altheimer, Stefan Zellner, übergeben. Als Stellvertreterin wurde Renate Hanglberger aus Oberwattenbach gewählt.

Am Sonntag-Abend kamen die Essenbacher ÖDP-ler zusammen um ihre Jahreshauptversammlung abzuhalten. Der Ortsvorsitzende, Winfried Wiesnet aus Mirskofen, konnte dazu den Kreisvorsitzenden Lorenz Heilmeier sowie zahlreiche Mitglieder begrüßen.

"Ich freue mich sehr über Euer Kommen," so Wiesnet, "dies  zeige, dass die ÖDP den Schwung aus den Kommunalwahlen im Frühjahr habe mitnehmen können. " Bei der Wahl schickte der Ortsverband mit Wolfgang Hiemer zum ersten Mal einen eigenen Bürgermeisterkandidaten ins Rennen. Mit drei Sitzen im Marktgemeinderat und mit Wolfgang Hiemer als Kreisrat wurde der von allen mit großem Engagement und persönlichem Einsatz geführte Wahlkampf belohnt. Dieser Wahlkampf habe deutlich gezeigt, dass auch mit bescheidenen finanziellen Mitteln und dafür aber mit umso mehr fundierter Sach- u. Informationsarbeit ein gutes Ergebnis erreicht werden könne.

Nach dem Kassenbericht von Susanne Schacherl und dem Bericht der Kassenprüfer Maria Sollinger und Bernahrd Kreilinger, wurde die Vorstandschaft entlastet.

Nun konnte der Tagesordnungspunkt Neuwahl in Angriff genommen werden. Nach über 18 Jahren als 1. Vorsitzender des ÖDP-Ortsverbandes sei es an der Zeit, das Ruder in jüngere Hände zu übergeben, meinte Wiesnet. Stefan Zellner erklärte sich bereit, für dieses Amt zu kandidieren. Er wurde von den Mitgliedern mit einer Enthaltung zum neuen Vorsitzenden gewählt. Als seine Stellvertreterin wurde die Bäuerin, Renate Hanglberger, bestimmt. Das Amt des Schriftführers übt weiterhin Martin Heimerl aus Unterahrain aus. Susanne Schacherl, sie ist seit Gründung des Ortsverbandes für die Führung der Kasse verantwortlich, kandidierte nicht mehr für diese Aufgabe. Das Amt der Schatzmeisterin hat Elisabeth Grenzer übernommen. Maria Sollinger, Susanne Schacherl, Bernhard Kreilinger, Regina Sandbiller und Winfried Wiesnet unterstützen die Vorstandschaft als Beisizter.

Der neu gewählte 1. Vorsitzende, Stefan Zellner, bedankte sich herzlich bei seinem Vorgänger für die über viele Jahre erfolgreiche Arbeit für den Orstverband. Ein herzliches Dankeschön sprach er auch Susanne Schacherl  für die langjährige , immer korrekte, Führung der Kasse des Ortsverbandes aus. Der Kreisvorsitzende Lorenz Heilmeier fungierte als Wahlleiter. Er war voll des Lobes für die im Ortsverband Essenbach geleistete Arbeit zum Wohle der ansässigen Bürger und Bürgerinnen.

Heilmeier berichtete der Versammlung auch über den kürzlich stattgefundenen Bundesparteitag und war überzeugt, dass die ÖDP in der politischen Landschaft in Zukunft eine immer stärkere Rolle übernehmen werde. Der Bevölkerung werde langsam bewußt, dass ein "weiterso" nicht funktionieren könne "Wir haben nur diesen einen Planeten der uns nährt, und darum müssen wir sorgsam mit unserer Mutter Erde umgehen", empfahl Heilmeier und sprach damit der Versammlung aus der Seele.


Die ÖDP Landshut verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen