PM Nachrichten Detail

Jahreshauptversammlung des ÖDP-Kreisverbandes

Kurz vor Weihnachten hielt der ÖDP-Kreisvband Landshut seine Jahreshauptversammlung für 2018 mit einem Jahresrückblick und Nachwahlen zu den Delegiertenversammlungen für den Bezirk Niederbayern und dem Bayerischen –ÖDP-Landesverband im Gasthaus Krax´n in Ergolding

Trotz des eher ungünstigen Termins konnte Kreisvorsitzender Lorenz Heilmeier doch zahlreiche Mitglieder begrüßen.

Besonders begrüßte er die erst kürzlich gewählten Kandidaten zur Europawahl aus Landkreis und Stadt Landshut, Linda Zirke und Heiko Helmbrecht, die beim letzten Bundesparteitag aufgestellt wurden. 

Dem  Jahresbericht des 1. Vorsitzenden waren zahlreiche Aktivitäten zu entnehmen. Besonders hervorzuheben waren der Landespolitische und Kommunalpolitischer Aschermittwoch, die wieder sehr gut besucht waren.

Thema natürlich auch die beiden Volksbegehren „Betonflut eindämmen, das „VB gegen Flächfraß“  und „Rettet die Bienen“. Beides absolut wichtige Themen für die Heimat so der Kreisvorsitzende.

Während das VB gegen Flächenfraß leider vom bayerischen Verwaltungsgerichtshof, für die ödp`ler nicht nachvollziehbar, nicht zugelassen wurde.

War man beim Volksbehren „Rettet die Bienen“ äußerst erfolgreich und konnte knapp 100.000 Unterschriften im bayerischen Landtag einreichen.

Hier sahen die Mitglieder eine der wichtigste Aufgabe für  2019, dass man dieses auch erfolgreich zu Ende bringt. Der Zuspruch bei den Infoständen war enorm, so der Stadtvorsitzende Heiko Helmbrecht.

Am Mittwoch, 09. Januar trifft man sich hierzu mit den Mitorganisatoren im Gasthaus zur Insel um die heiße Eintragungsphase in den bayerischen Rathäusern, vom 31. Januar bis 13. Februar 2019 bestens zu organisieren.

Weiter waren natürlich die  Landtags- und Bezirkstagswahlen ein großes Thema. Während man beim Bezirktstag den Wiedereinzug schaffte, konnte man den Einzug in den Landtag nicht realisieren, obwohl man sich inhaltlich deutlich zu den anderen Parteien unterscheidet und das mit Abstand beste bayerische Wahlprogramm nach Ansicht der Kreisräte Renate Hanglberger und Wolfgang Hiemer angeboten hat.   

Dem Kassenbericht von Kreiskassier Martin Hanselmann war wegen der großen Aufgaben aktuell zwar ein Jahresminus zu entnehmen, aber im Gegensatz zu manch anderen Parteien sind die Mittel zwar schmal aber in ordnungsgemäßen Zustand und vor allen Dingen, nach wie vor, ohne jegliche Firmen oder Konzernspenden.

Die Kassenprüfer bestätigten eine einwandfreie und saubere Arbeit, so dass die Vorstandschaft einstimmig die Entlastung erteilt wurde.

Die Nachwahlen von Delegierten Bezirksparteitag und den Landesparteitag ergaben folgende Ergebnisse.

Wiesnet Winfried, März-Granda Elke, Stefan Zellner, Herbert Eichner, Martin Hanselmann, Viktor Dück, Peter Keil, Christine Ackermann, Renate Hanglberger, Liselotte Horsch, Konrad Horsch, Lorenz Heilmeier Gabriele Arnold, Hans Würfl, Jonas Huber und Linda Zierke.

Mit einem Dank an alle engagierten Mitglieder und den besten Wünschen zu Weihnachten schloss der Kreisvorsitzender die Jahreshauptversammlung 2018


Zurück

Die ÖDP Landshut verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen